Ein zu geringes Selbstbewusstsein kann einen Menschen sehr belasten. Nicht nur im Beruf wird dadurch der Erfolg gehemmt, auch im Privatleben führt mangelndes Selbstbewusstsein zu Unsicherheit und Schüchternheit.

Mit Hypnose kann das Selbstbewusstsein gestärkt werden, der Erfolg im Beruf wird sich einstellen und auch privat wird vieles wesentlich einfacher sein.

Hypnose setzt ungeahnte Ressourcen frei und hebt Blockaden auf

Ein schlechtes Selbstbewusstsein führt zu Schüchternheit, Unsicherheit und schlechtem Durchsetzungsvermögen, man kann nicht nein sagen und es fehlt an mangelndem Urvertrauen an sich selbst. In der Hypnotherapie kann das Selbstbewusstsein durch spezielle Methoden enorm gesteigert werden. Durch ein grösseres Selbstbewusstsein bekommt der Mensch ein neues Lebensgefühl und eine wesentlich höhere Lebensqualität. Auch die Ausstrahlung des Menschen hängt mit dessen Selbstbewusstsein zusammen, durch die Hypnose werden Ressourcen freigesetzt, die bisher nicht erkannt wurden, innere Blockaden werden behoben und somit das eigene Ich gestärkt.

Viele Menschen haben jedoch Angst vor eine Hypnose, diese Angst ist jedoch vollkommen unbegründet, denn Hypnose ist inzwischen sehr gut erforscht. So gibt es eine deutsche Studie der Universitäten in Jena und Freiburg, bei welchen die Wirkungsweise und die Funktionsweise der Hypnose untersucht wurden. Das Ergebnis ist zweifelsfrei positiv ausgefallen, nicht nur das Selbstbewusstsein kann gestärkt werden, auch Krankheiten, wie Bulimie, Herpes, Neurodermitis, Migräne können behandelt werden. Die Hypnotherapie wird auch zur Geburtsvorbereitung, bei Schlafstörung oder um das Rauchen aufzuhören, eingesetzt.

Erlebnisse aus der Kindheit können mit Hypnose aufgearbeitet werden

Mangelndes Selbstbewusstsein kann viele Auslöser haben, so kann ein traumatisches Erlebnis aus der Kindheit schuld daran sein, dass Sie Ihre persönlichen Stärken nicht ausspielen können. Mit der Tiefen-Meditation und der Hypnose kann mit der sogenannten Affektbrücke das traumatische Erlebnis aufgearbeitet und Ihr Selbstbewusstsein gestärkt werden. Die Affektbrücke führt zu einer Verbindung einer Ausgangssituation aus der Vergangenheit mit einer derzeitigen Situation, die mit ähnlichen oder identen Gefühlen und Empfindungen verknüpft sind. Damit werden Ereignisse der Vergangenheit psychotherapeutisch bearbeitet, der Mensch von seinen belastenden Affekten befreit und das Selbstbewusstsein gestärkt.

Hypnose dringt direkt ins Unterbewusstsein vor

Im entspannten Zustand der Hypnose kann viel leichter bis ins Unterbewusstsein vorgedrungen werden. Es gibt zwar keine Beweise, dass es das Unterbewusstsein wirklich gibt, die psychologischen Ansätze gehen jedoch davon aus. Durch eine besondere Mentaltechnik kann die Kraft das Unterbewussten gezielt genutzt werden, dieses kann neu programmiert und verändert werden. Dazu müssen Sie jedoch vorher einiges über Ihr persönliches Unterbewusstsein wissen. Die meisten unser lebenserhaltenden Funktionen laufen vollkommen unbewusst ab, wir atmen, das Blut zirkuliert in unseren Adern und auch die Verdauung funktioniert von selbst.

Unser Unterbewusstsein nimmt wesentlich mehr auf, als wir bewusst wahrnehmen. Das verstehen wir dann als Intuition oder das sogenannte Bauchgefühl. Manche Entscheidungen werden so gefällt, ohne eine wirkliche Erklärung dafür zu haben. In diesen Momenten nimmt unser Unterbewusstsein die Führungsposition ein. Wenn Sie lernen Ihr Unterbewusstsein zu verstehen, können Sie die Kraft bewusst einsetzen. Mit mentalem Training und Hypnose werden Sie dazu imstande sein und damit Ihr Selbstbewusstsein fördern. Gerne können Sie sich unter http://mentalpower.ch/unterbewusstsein-beeinflussen-programmieren/ näher informieren.

Suggestion und Affirmation um die eigenen Überzeugungen zu ändern

Obama hat bei seinem Amtsantritt die Worte „Yes we can!“ gerufen. „Wir schaffen das“, diese Überzeugung kann nur durch ein gestärktes Selbstbewusstsein herbeigeführt werden. Durch Hypnose und Mentaltraining kann Ihr Selbstbewusstsein wieder so gestärkt werden, dass Sie von Ihren Worten zu hundert Prozent überzeugt sind. Dabei hilft auch ein wirkungsvolles Suggestions- und Affirmationstraining. Mit Suggestion und Affirmation können Sie Ihre Überzeugungen verändern, so stellte Emile Coué ein Pionier dieser Technik fest, dass Medikamente viel besser wirkten, wenn er den Patienten die Wirkung des Medikamentes suggerierte, der sogenannte „Placebo-Effekt“. Im mentalen Training und der Hypnose wird die Suggestion und Affirmation, um die Einstellung und Überzeugung zu ändern, und damit wichtige Ziele leichter und schneller erreicht werden können, angewendet.

Der Ablauf einer Hypnose Sitzung bei Mental Power

Vor einer Hypnosesitzung braucht kein Mensch Angst zu haben, bei Mental Power wird in jedem Fall ein Vorgespräch geführt, in welchem die Probleme und Ziele besprochen werden und der Klient genaue Informationen zu Hypnose erhält. Als zweiter Schritt erfolgt die Einleitung der Hypnose, die sogenannte Induktion, die im dritten Schritt immer weiter vertieft wird. Nach dem Testen der Hypnose-Tiefe erfolgt die eigentliche Arbeit der Hypnotherapeuten. Am Ende folgt eine sogenannte Zukunftsbrücke. Diese dient der positiven Verankerung des Erlebten und der Unterstützung des Klienten zu Hause. Danach folgt das Ausleiten der Hypnose. Am Ende jeder Hypnotherapie steht das Nachgespräch, in dem die Gefühle und Erlebnisse und die Ergebnisse genau erörtert werden.

Interessiert an einer Sitzung? Schreiben Sie uns eine Mail auf info@mentalpower.com oder rufen Sie unverbindlich an:
044 252 77 11